Best Practices für die optimale Nutzung von TM, MÜ und Terminologie sowie für die Phase nach der Übersetzung

Ideal für alle Übersetzer, die an Tipps und Tricks zur besseren Wiederverwendung ihrer Übersetzungsressourcen interessiert sind. 


Und für alle, die ihr Wissen über den Qualitätssicherungsprozess (QA Checker), den Projektabschluss und die Verwaltungsaufgaben nach der Übersetzung vertiefen möchten. Folgende Themen werden behandelt:

  • Kombination von Translation Memory (TM), maschineller Übersetzung (MÜ) und Terminologie für beste Ergebnisse 
  • Effizientere Verwaltung und Pflege von TMs 
  • Der Unterschied zwischen einem Projekt-TM und einem Master-TM und wie sie angewendet werden 
  • Nutzung der Kundenterminologie für stimmigere Übersetzungen, die weniger Nachbearbeitung erfordern 
  • Optimierte, zeitsparende Überprüfung von Übersetzungen 
  • Schritt-für-Schritt-Anleitung für die Tools zur Qualitätsprüfung in Studio zur Vermeidung von Fehlern 
  • Best Practices für die Aktualisierung der Translation Memorys nach Abschluss eines Projekts
  • Lösung von Konvertierungsproblemen beim Erstellen von Zieldateien für den Kunden