Terminologiemanagement: Kostenloses Online-Training

Der zweite Teil unserer Best Practice-Trainingsreihe

Beginnen Sie jetzt mit dem Training zum Terminologiemanagement!

Vertiefen Sie Ihre SDL Trados Studio-Kenntnisse und werden Sie zum Trados-Experten.

Hier finden Sie unsere zweite Reihe von leicht verständlichen Live-Webinaren und Webinar-Aufzeichnungen. Diese kostenlose Trainingsreihe ist für Übersetzer aller Kenntnisstufen konzipiert. Sie hilft Ihnen, Produktivitätsbremsen zu erkennen und zu vermeiden, und zeigt Ihnen, wie Sie die effizienzsteigernden Funktionen von Studio optimal nutzen können. 

Bei dieser Terminologiemanagement-Reihe, die von verschiedenen Branchenexperten in mehreren Sprachen präsentiert wird, haben Sie außerdem die Möglichkeit, in Live-Fragerunden Ihre eigenen Fragen zu stellen. 

In vier Live-Webinaren erhalten Sie eine Einführung in das Terminologiemanagement und dessen Bedeutung, lernen Termbanken und SDL MultiTerm kennen und erhalten Tipps dazu, wie Sie Ihre Kunden zum Thema Terminologiemanagement beraten können.

Wenn Ihnen unsere erste Reihe, Translation Memory-Training, entgangen ist, haben Sie hier eine weitere Gelegenheit, die Seite zu besuchen und mehr über TMs zu erfahren.

Teil 1 – Einführung in Terminologie und die Bedeutung des Terminologiemanagements

Ziad Chama (auf Deutsch oder Englisch), José Blanco (auf Französisch oder Spanisch) oder Nora Díaz (auf Englisch) vermitteln Ihnen die Grundlagen des Terminologiemanagements und zeigen Ihnen die ersten Schritte. Erfahren Sie, was Terminologie bedeutet und warum Terminologiemanagement so wichtig ist.

 Was ist eine Termbank, und wie können Sie damit schneller übersetzen, um hochwertige, konsistente Übersetzungen zu gewährleisten?
 Warum es nicht ausreicht, sich einfach auf Standardwörterbücher zu verlassen 
 Erstellung einer einfachen Termbank beim Einrichten eines Übersetzungsprojekts
 Interaktive Terminologiesuche während der Übersetzung mit schnellem und einfachem Annehmen von Terminologievorschlägen
 Hinzufügen von Terminologieeinträgen während der Übersetzung zur sofortigen Wiederverwendung

Speakers_Version_2
Speakers_Version_1

Teil 2 – Terminologiemanagement mit SDL Trados Studio und SDL MultiTerm

In Teil 2 beleuchten Ziad Chama (Englisch oder Deutsch), José Blanco (Französisch oder Spanisch) und Nora Díaz (Englisch), wie SDL MultiTerm für das Terminologiemanagement eingesetzt werden kann, und geben eine Einführung in die Verwendung von Termbanken.

 Erstellen einer Termbank in SDL MultiTerm: Was sollten Sie beachten, welche Best Practices gilt es einzuhalten, und welche Informationen sollte eine Termbank enthalten?
 Bestehende Terminologie nutzen, z. B. durch die Umwandlung von MS Excel-basierten Glossaren in ein Termbank-Format
 Neue Einträge in die Termbank aufnehmen und bestehende Einträge in SDL MultiTerm bearbeiten
 Nützliche zusätzliche Terminologieinformationen in Studio anzeigen (z. B. Hinweise, Statusinformationen usw.)
 Durch Echtzeitüberprüfung sicherstellen, dass Sie konsistent die richtige Terminologie verwenden

Teil 3 – Anleitung von Kunden zu Best Practice für das Terminologiemanagement

Dieses Webinar betrifft alle die freiberuflichen Fachkräfte, die sich mit den theoretischen Grundprinzipien der Terminologie vertraut machen möchten und somit die grundlegenden Tools erwerben, damit sie ihre eigene Gestaltung weitergeben können.

Dieser Vortrag gibt praktische Hinweise dazu, wie Sprachdienstleister Terminologie(management)leistungen anbieten und so ihre Angebotspalette erweitern können.

Nach einer Zusammenfassung des Umfangs von Terminologiearbeit und der wichtigsten Grundsätze eines professionellen Terminologiemanagements werden verschiedene Modelle der Erbringung Terminologie-Dienstleistungen sowie praktische Formate und Vorgehensweisen für die Angebotserstellung vorgestellt. Es werden gezielte Verkaufsansätze dargelegt, um Kunden im Rahmen vorstellbarer Szenarien entweder proaktiv oder reaktiv anzusprechen. 

Ausserdem werden Beispiele für Arbeitsszenarien gegeben, an denen sich Freiberufler bei der Ausarbeitung von Vorschlägen für ihre Kunden orientieren können.

Silvia_Cerrella_Bauer
klaus_fleischmann

Teil 4 – Terminologiemanagement in einem kollaborativen Lokalisierungs-Workflow

Terminologie erfordert Teamarbeit! In diesen Zeiten der Globalisierung und des Content-Marketings wird die große Bedeutung von Terminologie nicht mehr infrage gestellt. Es geht jedoch weiterhin um das „wie“, „wer“ und „wann“, und im Idealfall sollten alle Beteiligten in einen kollaborativen Workflow einbezogen sein. 

Dazu gehören Übersetzer, die neue Termini vorschlagen oder Übersetzungsvorschläge für bestehende Terminologie machen; Experten, die ausgangssprachliche Termini erstellen, alternative Möglichkeiten diskutieren und bestimmte Termini festlegen; ebenso wie das Netzwerk der Mitarbeiter im Unternehmen, die in Niederlassungen in aller Welt arbeiten und an der Freigabe fremdsprachlicher Termini beteiligt sind. 

In diesem kostenlosen Webinar zeigt Klaus Fleischmann, wie all diese Beteiligten zusammenarbeiten und eine Win-Win-Situation schaffen können.

Neu! Kostenloses Online-Training: Best Practice-Training für die optimale Nutzung von TM, MÜ und Terminologie sowie für die Phase nach der Übersetzung

Das 90-minütige Training ist ideal für alle Übersetzer, die an Tipps und Tricks zur besseren Wiederverwendung ihrer Übersetzungsressourcen interessiert sind. Und für alle, die ihr Wissen über den Qualitätssicherungsprozess (QA Checker), den Projektabschluss und die Verwaltungsaufgaben nach der Übersetzung vertiefen möchten. 

Die Teilnahme an diesem Training ist kostenlos. Bitte wählen Sie unten die gewünschte Sprache aus: 

Jose Blanco