Trado GroupShare 2017 CU8

Mehr Sicherheit und Qualität für alle – mit dem neuesten Update für SDL Trados GroupShare 2017 SR1

Als SDL Trados GroupShare 2017 im Februar 2017 herauskam, stellte es für SDL und für unsere Kunden einen riesigen Sprung nach vorn dar. Auf der Basis Ihres Feedbacks und Umfragen hatten wir mit SDL Trados GroupShare 2017 eine Lösung geschaffen, mit der Sprachdienstleister und interne Übersetzungsteams in Unternehmen viele typische Herausforderungen bewältigen können, wie z. B. die folgenden:
  • Immer mehr Übersetzungsprojekte mit immer knapperen Lieferterminen
  • Zu viele administrative Aufgaben für die Projektmanager
  • Bedarf an zunehmender Automatisierung
  • Integration und Zusammenarbeit mit Remote-Teams

Die einschneidendste Änderung in diesem GroupShare-Release war sicherlich das browserbasierte Projektmanagement, das Projektmanagern die Möglichkeit gibt, Projekte außerhalb von SDL Trados Studio zu erstellen und zu verwalten. Darüber hinaus bot ein neues Dashboard mehr Transparenz bei der Überwachung von Übersetzungsprojekten. Dadurch sparen die Projektmanager Zeit, weil sie den Status nicht mehr manuell verfolgen müssen.

Dieses Release bildete nur die Grundlage für weitere Verbesserungen. Wir sind ständig auf der Suche nach zusätzlichen nützlichen Funktionen, daher wurde die Software nicht lange nach der Veröffentlichung, nämlich im November 2017, im Rahmen eines Service Release durch weitere praktische neue Funktionen ergänzt.

Das Herzstück dieses Release war der Online Editor, ein benutzerfreundliches Übersetzungs- und Review-Tool, das die horizontale und vertikale Bearbeitung in einer optimierten, intuitiven Benutzeroberfläche ermöglicht. Das Besondere und Neue am Online Editor war die Möglichkeit zur gleichzeitigen Bearbeitung: Mehrere Benutzer können in Echtzeit an derselben Datei arbeiten, um dringende Projekte schneller abzuschließen. Mit dem Online Editor wurde es einfacher denn je, Anwender, die keine Übersetzer sind, in den Review-Prozess einzubeziehen.

Der Online Editor war somit ein wichtiger Bestandteil unseres Versprechens, die Online- und Offline-Flexibilität für unsere Benutzer zu erweitern. Wir schreiben ihnen nicht vor, wie sie arbeiten sollen, sondern stellen ihnen verschiedene Optionen zur Verfügung.

Das neueste Update von GroupShare 2017 bietet noch leistungsstärkere Funktionen – für höhere Qualität und mehr Sicherheit

Mit der Veröffentlichung des kumulativen Updates 8 (CU8) wurde der SDL Trados GroupShare Online Editor durch zwei weitere entscheidende Funktionen erweitert. Sie helfen nicht nur, die Qualität zu verbessern, sondern bieten auch zusätzliche Sicherheit. Es handelt sich um die Funktion Terminologieerkennung in serverbasierten Termbanken und die Möglichkeit, das Herunterladen von Projektdateien durch bestimmte Benutzer zu verhindern, wenn eine Datei in den Online Editor hochgeladen wird.

Bei der schnellen Übersetzung oder Überprüfung im Online Editor konnten Benutzer schon immer serverbasierte Translation Memorys verwenden. Dank der neuen Terminologiesuche profitieren sie jetzt von noch höherer Qualität und Konsistenz, weil damit die korrekte Verwendung von Terminologie sichergestellt wird – und das ist für qualitativ hochwertige Übersetzungen unverzichtbar.

Wie bereits erwähnt, bietet der Online Editor den Projektmanagern deutlich mehr Flexibilität, aber wenn Dateien online hochgeladen wurden, kann dies auch Sicherheitsbedenken mit sich bringen. Eine der am häufigsten geforderten Verbesserungen für Trados GroupShare war daher die Option, bei der Projekterstellung bestimmte Benutzer daran zu hindern, Projektdateien herunterzuladen. Dank einer neuen Funktion namens Sicherer Download von Projektdateien ist dies jetzt möglich.

Das Gute an dieser neuen Berechtigungsvergabe ist, dass Projektmanager, Administratoren oder Poweruser genau festlegen können, welche Übersetzer oder Korrekturleser die Projektdateien in SDL Trados GroupShare, SDL Trados Studio oder im SDL Online Editor herunterladen dürfen. Anderen Benutzern ist der Download nicht gestattet.

Eine weitere Sicherheitsverbesserung im Online Editor verhindert, dass Benutzer Text kopieren. Diese Funktion ist besonders nützlich, weil sie vertrauliche Kundendaten schützt, indem der Datenzugriff auf autorisierte Mitarbeiter beschränkt bleibt. Diese Funktion kann z. B. auf Dateien angewendet werden, die sensible Finanzdaten enthalten oder unter die DSGVO-Vorschriften fallen. Mit diesen neuen Sicherheitsfunktionen erhalten Unternehmen eine zusätzliche Ebene für Zugriffsrechte, von der sie bislang möglicherweise noch nicht profitiert haben.

Auch das Kunden-Feedback zum Online Editor haben wir bei diesem Update ernst genommen. Der Online Editor selbst wurde optimiert und bietet ein wesentlich besseres Nutzererlebnis als zuvor, beispielsweise durch eine neue Seitenleiste, mit der Benutzer nahtlos zwischen verschiedenen Aktionen wechseln können.

Aber das ist bei diesem neusten GroupShare-Update noch lange nicht alles! Es gibt unter anderem auch folgende Verbesserungen:

  • Einführung eines Mechanismus zum Aufhaben von Auscheck-Vorgängen, um das Einchecken von Dateien zu ermöglichen, wenn die Konvertierung vom Online Editor ins SDLXLIFF-Format fehlgeschlagen ist
  • Optimierte Leistung bei TM-Suchen und -Bestätigungen
  • Zusätzliche Indizes in der TM-Datenbank
  • Bereinigung von TM-Hintergrundaufgaben
  • Korrektur der TM-Neuindizierung für große serverbasierte TMs

Sie werden außerdem feststellen, dass sich die Suchleistung bei der Translation Memory-Wartung erheblich verbessert hat, wenn Sie nicht mit regulären Ausdrücken (RegEx) arbeiten. So können Sie Ihr TM schneller warten und damit die Übersetzungsqualität verbessern. Ein weiteres wichtiges Update in diesem Release ist die Möglichkeit, „alle Status“ in der Hintergrundaufgaben-Ansicht auszuwählen bzw. die Auswahl für alle aufzuheben. Dadurch wird das Nutzererlebnis in GroupShare 2017 deutlich verbessert.

Wie Sie sehen, wird Trados GroupShare 2017 SR1 durch diese Erweiterungen immer mehr zu einem der branchenweit ausgereiftesten Projekt-Workflow-Tools für die Teamarbeit. Sprachdienstleister und Übersetzungsteams in Unternehmen erhalten dadurch mehr Transparenz, mehr Kontrolle und Sicherheit sowie mehr Zeit für andere Aufgaben.

Erfahren Sie mehr darüber, wie SDL Trados GroupShare Übersetzungsteams dabei helfen kann, mehr zu erreichen >>